Im Marihuana- und Kokain-Rausch Düsseldorfer Pizzabote parkt Polizeiwache zu

Ein 33-Jähriger blockierte mit seinem Wagen den Eingang einer Polizeiwache. Er brauche noch ein paar Minuten, erklärte er ungerührt, als die Beamten ihn darauf hinwiesen. Dann war die Drogenfahrt zu Ende.

Polizeifahrzeug (Symbolbild)
DPA

Polizeifahrzeug (Symbolbild)


Ein Liefer-Stopp direkt vor einer Polizeiwache hat einem benebelten Pizzaboten in Düsseldorf reichlich Ärger eingebracht. Der 33-Jährige parkte am späten Donnerstagabend mit seinem Auto einen Eingang der Altstadtwache zu, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Als Beamte ihn auf den verbotenen Halt aufmerksam machten, entgegnete er ungerührt, dass er nur fünf Minuten brauche.

Bei der folgenden Kontrolle erkannten die Beamten "drogentypisches" Verhalten. Ein Test verlief positiv, der Mann stand unter dem Einfluss von Marihuana und Kokain. Damit "endete die Schicht des 33-Jährigen an diesem Tage vorzeitig", erklärte die Polizei. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren ein.

tin/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.