»Abstrakte Drohung von außen« Räumung der Düsseldorfer Weihnachtsmärkte – Polizei gibt Entwarnung

Die Polizei hatte sie vorsichtshalber geräumt: Die Weihnachtsmärkte in der Düsseldorfer City sind nicht länger gesperrt – trotzdem bleiben die Buden vorerst geschlossen.
Mehrere Weihnachtsmärkte in Düsseldorf wurden geräumt

Mehrere Weihnachtsmärkte in Düsseldorf wurden geräumt

Foto: Erich Reimann / dpa

Nachdem die Polizei wegen einer möglichen Bedrohungslage alle Weihnachtsmärkte in der Düsseldorfer Innenstadt geräumt hatte, haben die Beamten die Sperrung wieder aufgehoben. Es habe eine »abstrakte Drohung von außen« gegen die Märkte gegeben, sagte ein Düsseldorfer Polizeisprecher.

Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa handelte es sich um einen Drohanruf bei der Leitstelle der Polizei. Die Polizei habe sich deshalb entschlossen, sicherheitshalber die Märkte zu schließen. »Sicherheit muss Vorrang haben«, sagte der Polizeisprecher.

Die Räumung der Märkte verlief nach Angaben der Polizei ohne Probleme. Betroffen waren alle Weihnachtsmärkte in der Düsseldorfer Innenstadt und auch die Eisbahn an der Kö. Um eine Gefährdung auszuschließen, blockierte die Polizei außerdem alle Straßen zu den Weihnachtsmärkten.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Eine akute Gefahr bestand nach Angaben der Polizei nicht. Die Geschäfte in der Innenstadt – auch solche in unmittelbarer Nachbarschaft der Weihnachtsmärkte – blieben geöffnet. Gegen 18 Uhr hob die Polizei dann die Sperrungen wieder auf.

Ob die Stände auf den Weihnachtsmärkten nach der Zwangspause noch einmal für die verbleibenden Abendstunden öffneten, sei Sache der Betreiber, hieß es von der Polizei. Die Touristeninformation teilte in den sozialen Medien mit, dass die Weihnachtsmärkte für den Rest des Tages geschlossen blieben.

In der Innenstadt war es am Montagabend schon wegen des Wochentages, aber wohl auch wegen des Schneeregens und niedriger Temperaturen ohnehin eher ruhig.

bbr/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.