Düsseldorf Schönheitschirurg darf nach Tod von Patientinnen vorerst nicht mehr praktizieren

Sie wünschte sich einen schöneren Po und bezahlte mit ihrem Leben: Eine Frau starb nach einer OP bei einem Chirurgen – ebenso wie eine zweite Patientin. Nun darf der Mann vorerst nicht mehr operieren.
Der Arzt muss sich vor dem Düsseldorfer Landgericht verantworten

Der Arzt muss sich vor dem Düsseldorfer Landgericht verantworten

Foto: Marius Becker/ dpa
lmd/dpa