Pfeil nach rechts

Prozess nach Tod im Gleisbett Angeklagter bestreitet, Opfer vor Zug geschubst zu haben

Im Juli wurde eine Frau in Voerde vor einen Zug gestoßen und tödlich verletzt. Vor Gericht geht es darum, ob der Angeklagte in eine Psychiatrie muss.
In Duisburg begann der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter. Bis zum 31. Januar sind noch drei Verhandlungstage vorgesehen

In Duisburg begann der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter. Bis zum 31. Januar sind noch drei Verhandlungstage vorgesehen

picture alliance/dpa
Die grausige Tat von Voerde hatte bundesweit für Entsetzen gesorgt. Auf dem Bahnsteig wurden Blumen niedergelegt und Kerzen aufgestellt - als Zeichen der Trauer

Die grausige Tat von Voerde hatte bundesweit für Entsetzen gesorgt. Auf dem Bahnsteig wurden Blumen niedergelegt und Kerzen aufgestellt - als Zeichen der Trauer

Marcel Kusch/DPA
sen/dpa