Dumme Idee Einbrecher schwärzten sich Gesichter mit Filzstift

Ihnen stand die Schuld ins Gesicht geschrieben: Die Polizei hat im US-Bundesstaat Iowa zwei Einbrecher gefasst, die sich ihre Gesichter mit Filzstiften geschwärzt hatten. "Sie waren dumm und betrunken. Die perfekte Mischung", sagte ein Polizist.

Matthew Allan McNelly (l). und Joey Lee Miller: Dumm und betrunken
AP/ Carroll Police Department

Matthew Allan McNelly (l). und Joey Lee Miller: Dumm und betrunken


Miami - Die Männer trugen keine Sturmhauben, Masken oder Netzstrümpfe, sondern schienen ganz innovativ: Sie hatten sich ihre Gesichter mit schwarzem Filzstift angemalt und versuchten laut CNN daraufhin, in ein Haus in Carroll im US-Bundesstaat Iowa einzusteigen. Doch die Polizei erwischte Matthew Allan McCelly, 23, und Joey Lee Miller, 20.

Nach Angaben der Ermittler hatten es die verhinderten Einbrecher auf das Haus eines Mannes abgesehen, von dem sie annahmen, er habe ein Verhältnis mit einer ihrer Freundinnen. "Sie waren dumm und betrunken. Das ist die perfekte Mischung", sagte der örtliche Polizeichef dem Sender.

"Ich bin seit fast 30 Jahren bei der Polizei und habe viele lustige und viele verrückte Dinge gesehen, aber das ist wahrscheinlich die beste Kombination dieser beiden Seiten meines Berufs", so der Beamte. "Vollkommen verrückt und unglaublich lustig."

jdl



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.