Hégenheim im Elsass Zwölfjähriger in Schulbus erschossen - 13-Jähriger tatverdächtig

In einem Schulbus im Osten Frankreichs ist ein zwölf Jahre alter Schüler erschossen worden. Bei einem 13-jährigen Schulkameraden wurde eine Waffe gefunden. Ob es sich um Absicht oder ein Versehen handelte, war zunächst unklar.

Französische Polizisten untersuchen einen Schulbus nahe Hégenheim: Waffe bei 13-jährigem Schulkameraden gefunden
AFP

Französische Polizisten untersuchen einen Schulbus nahe Hégenheim: Waffe bei 13-jährigem Schulkameraden gefunden


Im Elsass ist ein zwölfjähriges Kind durch Schüsse in einem Schulbus getötet worden. Der Schüler sei noch am Tatort gestorben, teilte die Staatsanwaltschaft von Mülhausen am Montag mit.

In dem Bus saßen mehr als 30 Kinder. Das in der Nähe liegende Schulgebäude wurde durchsucht, dabei wurde ein 13-jähriger Schulkamerad mit einer Waffe festgenommen.

Es war zunächst unklar, ob es sich um Absicht oder um ein Versehen gehandelt hatte. Der 13-Jährige kam in Polizeigewahrsam. Der Vorfall ereignete sich nahe Hégenheim im Süden des Elsass.

sun/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.