Sexueller Missbrauch Englischer Ex-Fußballprofi geht in Berufung

Adam Johnson, Ex-Profi der englischen Fußballnationalelf, legt Rechtsmittel gegen seine Verurteilung ein. Er muss wegen sexuellen Missbrauchs einer 15-Jährigen für sechs Jahre ins Gefängnis.

Adam Johnson
REUTERS

Adam Johnson


Der ehemalige englische Fußball-Nationalspieler Adam Johnson ist gegen seine Verurteilung wegen des sexuellen Missbrauchs einer 15-Jährigen in Berufung gegangen. Das teilte er am Dienstag auf seiner Facebook-Seite mit.

Der 28-Jährige war Ende März wegen Sex mit einer Minderjährigen zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. Johnson hatte beim Prozessauftakt sexuelle Handlungen mit der 15-Jährigen gestanden. Sie hätten sich in der Grafschaft Durham im vergangenen Jahr in seinem Auto ereignet.

Vor dem Treffen, das Johnson eingefädelt habe, hatten sich der Fußballstar und der Teenager über soziale Netzwerke zahlreiche Nachrichten geschrieben.

Der Richter sagte bei seiner Urteilsverkündung, das Opfer sei ein Sunderland-Fan gewesen. Es habe mit seinem Lieblingsspieler Johnson Fotos machen wollen. "Das war Ihnen bekannt", sagte er zu Johnson: "Sie war gerade erst 15 Jahre alt geworden, als Sie anfingen, sie zu verführen."

Sunderland hatte den Vertrag mit Johnson im Februar aufgekündigt, nachdem der Profi sich schuldig bekannt hatte. Der zwölfmalige englische Fußballnationalspieler sitzt in West Yorkshire im Gefängnis. Via Facebook bedankte er sich bei seinen Unterstützern, "das bedeutet mir viel". Der Fall war in Großbritannien kontrovers diskutiert worden.

sun/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.