Rassistischer Angriff Tatverdächtige von Erfurt wieder frei - Kritik vom Innenminister

Zwölf mutmaßlich rechte Schläger sollen in Erfurt drei Männer brutal angegriffen haben. Nun sind sie wieder frei. Für die Opfer und Anwohner sei das eine Katastrophe, kritisierte Thüringens Innenminister Maier.
Herrenberg in Erfurt: Die Tat ereignete sich vor einem bekannten Treffpunkt der rechten Szene

Herrenberg in Erfurt: Die Tat ereignete sich vor einem bekannten Treffpunkt der rechten Szene

Foto: Martin Schutt/ dpa
koe/dpa/AFP