Urteil gegen Finanzbeamten aus Escheburg Ein Brandstifter voller Selbstmitleid

Der Finanzbeamte Kim M. zündete ein Flüchtlingshaus in Escheburg an und ist nun zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Die Richterin vermisste bei dem 39-Jährigen echte Reue. Er sorgte sich vor allem um seinen eigenen Ruf.
Kim M. zu Prozessbeginn Gericht: Überkorrekter Finanzbeamter

Kim M. zu Prozessbeginn Gericht: Überkorrekter Finanzbeamter

Foto: Markus Scholz/ dpa
Flüchtlingsunterkunft in Escheburg (im Februar): Ärger in der Nachbarschaft

Flüchtlingsunterkunft in Escheburg (im Februar): Ärger in der Nachbarschaft

Foto: Axel Heimken/ dpa
Brandanschläge auf Flüchtlingsunterkünfte
Foto: FABRIZIO BENSCH/ REUTERS