Wegen überhöhter Geschwindigkeit Polizei in Essen stoppt Hochzeitskorso

Laut hupend und viel zu schnell fuhren sie durch eine 50er-Zone: In Essen hat die Polizei eine Hochzeitsgesellschaft angehalten.


In Essen ist der Autokorso einer Hochzeitsgesellschaft wegen erhöhter Geschwindigkeit und rücksichtsloser Fahrweise gestoppt worden. Polizisten lösten den Konvoi auf, wie unter anderem "Der Westen" und die "Bild"-Zeitung berichteten.

Demnach waren die Autos laut hupend und viel zu schnell durch eine 50er-Zone nahe der Essener Innenstadt gefahren. "Einige Fahrer haben sich grob verkehrswidrig verhalten, immer wieder stark beschleunigt und andere Autofahrer genötigt", sagte ein Sprecher der Polizei Essen der "Bild".

Erst kürzlich hatte die Polizei in Nordrhein-Westfalen eine Hochzeitsgesellschaft gestoppt, die eine Autobahn mit mehreren Luxusautos blockierte - offenbar um auf der Fahrbahn Fotos zu machen. Einer Zivilstreife waren am Kreuz Ratingen-Ost zunächst drei Autos aufgefallen, die ständig die Fahrstreifen wechselten und so den Verkehr ausbremsten.

bam

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.