Euskirchen Mutter soll vierjährigen Sohn getötet haben

Eine 41-Jährige, die sich in psychiatrischer Behandlung befindet, hat offenbar ihr Kind umgebracht. Anschließend versuchte sie wohl, sich selbst das Leben zu nehmen. Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Eine 41 Jahre alte Frau aus Euskirchen steht in dringendem Tatverdacht, ihren vierjährigen Sohn getötet zu haben, wie der »Kölner Stadtanzeiger« meldet.  
Robin Faßbender, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft, sprach demnach am Montag von »mehreren Gewalteinwirkungen in unterschiedlicher Art und Auswirkung auf den Körper«. Diese hatten laut Faßbender zur Folge, dass der Junge starb. Genaueres werde die Obduktion ergeben.

Die Polizei war am Sonntag gegen 15.25 Uhr von einem Familienangehörigen alarmiert worden. Er fand Mutter und Sohn leblos auf. Faßbender zufolge konnte der Notarzt nur noch den Tod des Jungen feststellen, wie der »Kölner Stadtanzeiger« weiter berichtet.

Die 41-Jährige, die sich laut dem Pressesprecher seit mehreren Monaten in psychiatrischer Behandlung befindet, wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

kha