Fahndungsbilder BKA sucht mutmaßlichen Missbrauchstäter

Ein Mann soll mehr als ein Jahr lang ein kleines Mädchen schwer missbraucht haben. Das Bundeskriminalamt kann ihn bisher nicht finden - und veröffentlicht nun Bilder von ihm.

BKA

Das Bundeskriminalamt (BKA) sucht im Rahmen einer Öffentlichkeitsfahndung nach einem mutmaßlichen Sexualstraftäter. Im Auftrag der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main veröffentlichte das BKA Bilder des unbekannten Mannes, der zwischen Juni 2014 und August 2015 ein acht- bis neunjähriges Mädchen mehrfach schwer missbraucht haben soll.

Der Verdächtige soll Aufnahmen vom Missbrauch über eine Kinderpornografie-Plattform im Darknet verbreitet haben. Den Ermittlern liegen den Angaben zufolge Bild- und Videodateien vor, die mindestens 26 Missbrauchsfälle zeigen. Bisher habe man den Verdächtigen nicht aufspüren können.

Schwarz-rotes Tattoo

Der Mann ist demnach zwischen 25 und 35 Jahren alt und hat dunkelblonde Haare. Er habe vermutlich blaue Augen, eine oval längliche Gesichtsform und sei von normaler Statur. Auffallend sei ein großflächiges schwarz-rotes Tattoo auf der Außenseite des linken Unterschenkels.

Wer Angaben zu dem Mann machen kann, seinen Namen kennt oder seinen Aufenthaltsort, soll sich beim BKA unter dieser Nummer melden: 0611/55-18444. Hinweise könnten "in begründeten Fällen" vertraulich behandelt werden, hieß es.

sms/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.