Fall Julian Polizei ermittelt Tatverdächtigen

Unter Müllsäcken und Schutt war die Leiche des zunächst als vermisst gemeldeten Julian aus dem niedersächsischen Delligsen gefunden worden. Jetzt hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt, der Mann sitzt bereits in Untersuchungshaft.

Delligsen: Polizeibeamte untersuchen den Fundort der Leiche
DDP

Delligsen: Polizeibeamte untersuchen den Fundort der Leiche


Delligsen - Bei dem Tatverdächtigen soll es sich um den Lebensgefährten von Julians Mutter handeln. Eine offizielle Bestätigung dafür gab es am Donnerstagmorgen zunächst nicht.

Es handele sich um einen 26 Jahre alten Mann aus Delligsen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Hildesheim. Der Mann befinde sich in Untersuchungshaft. Polizei und Staatsanwaltschaft wollen am Vormittag eine gemeinsame Presseerklärung abgeben.

Der am Dienstag aus dem Elternhaus verschwundene Junge war am Mittwoch tot zwischen Schutt und Abfallsäcken in einer benachbarten Garage entdeckt worden.

"Die Auffindesituation spricht für ein Fremdverschulden und ein Gewaltverbrechen", hieß es seitens der Polizei.

Nach Berichten von Journalisten lebte Julian in dem kleinen Ort etwa 60 Kilometer südlich von Hannover zusammen mit zwei Geschwistern, seiner Mutter und deren Lebensgefährten.

pad/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.