Fall Madeleine McCann Ermittlungen dauern an

Zwölf Monate sind vergangen, seit die damals dreijährige Maddie aus dem portugiesischen Ferienhaus ihrer Eltern verschwand. Noch immer haben die Polizisten keine Spur von der Kleinen - alles ist offen.


Hamburg - Die Ermittlungen vor Ort sind noch immer nicht abgeschlossen. Man befinde sich weiterhin im Stadium der Beweisaufnahme, sagte Polizeichef Alipio Ribeiro am Samstag der portugiesischen Nachrichtenagentur Lusa. So sei auch noch keine Entscheidung darüber gefallen, ob die Eltern Kate und Gerry McCann angeklagt oder ob die Ermittlungen gegen sie eingestellt würden.

Kate und Gerry McCann gingen am Samstag in der Nähe ihrer Heimatstadt Rothley Hand in Hand in die Kirche. Sie äußerten sich nicht gegenüber Reportern. Im portugiesischen Ferienort Praia da Luz und in England waren Messen für das verschwundene Mädchen geplant. In der Kapelle von Praia da Luz sollte eine Botschaft von Kate McCann verlesen werden, während Gerry McCanns Bruder an der Messe teilnehmen wollte. In England rief der Erzbischof von York zum Gebet für Madeleine auf.

Die damals dreijährige Madeleine verschwand am 3. Mai 2007 aus einer Ferienanlage in Praia da Luz an der Algarve, während ihre Eltern beim Abendessen waren. Die portugiesische Polizei hat die Eltern sowie einen Ortsansässigen als mögliche Verdächtige benannt. Zum Jahrestag des Verschwindens waren für Samstag Gottesdienste in Portugal und Großbritannien geplant.

jdl/AP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.