Fall Mannichl DNA-Spuren passen nicht zur Zwickauer Terrorzelle

Steckt die Zwickauer Terrorzelle auch hinter dem Attentat auf den ehemaligen Passauer Polizeichef Alois Mannichl? Das Landeskriminalamt hat mehrere DNA-Spuren verglichen und festgestellt: Es gibt keine Hinweise auf eine Verbindung.

Alois Mannichl 2009: Ungelöstes Attentat
dpa

Alois Mannichl 2009: Ungelöstes Attentat


München - Im Dezember 2008 hat ein Unbekannter Alois Mannichl niedergestochen, den damaligen Chef der Passauer Polizei. Mannichl war entschieden gegen Neonazis vorgegangen, der Täter wurde deshalb in der rechten Szene vermutet. Der Fall erregte großes Aufsehen - wurde aber nie gelöst.

Nun, da das jahrelange Morden des "Nationalsozialistischen Untergrunds" bekannt wurde, kommen ungeklärte Verbrechen erneut auf den Prüfstand - so auch der Fall Mannichl. Nach jüngsten Erkenntnissen scheint jedoch keine Verbindung zwischen beiden Fällen zu bestehen.

Das bayerische Landeskriminalamt hat vier genetische Spuren, darunter die von Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos, mit DNA-Spuren aus dem Fall Mannichl abgeglichen, sagte ein Sprecher am Freitag in München. Das Ergebnis: "Hier konnten keine Übereinstimmungen festgestellt werden, die auf einen Zusammenhang mit dem Fall Mannichl hinweisen würden."

Die Staatsanwaltschaft Frankenthal hat derweil den bisher ungeklärten Wohnhausbrand in Ludwigshafen untersucht, bei dem im Februar 2008 neun türkischstämmige Frauen und Kinder ums Leben kamen. Mit Blick auf die bundesweite rechtsextreme Mordserie sei diese Tragödie erneut unter die Lupe genommen worden, sagte der rheinland-pfälzische Justizminister Jochen Hartloff (SPD) am Freitag. "Nach derzeitigem Kenntnisstand aber kann man eine Straftat ausschließen."

aar/dpa

insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
timewalk 18.11.2011
1. Dieses Land am Abgrund
Zitat von sysopSteckt die Zwickauer Terrorzelle auch hinter dem Attentat auf den ehemaligen Passauer Polizeichef Alois Mannichl? Das Landeskriminalamt hat mehrere DNA-Spuren verglichen und*festgestellt:*Es gibt keine Hinweise auf eine Verbindung. http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,798689,00.html
Es ist ja schon ein Erfolg wenn nicht Beamte aus Thüringen ermitteln...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.