Fall Walter Lübcke Verfassungsschützer war mit mutmaßlichem Lübcke-Mörder "dienstlich befasst"

Die hessischen Sicherheitsbehörden haben eine Verbindung zwischen dem ehemaligen Verfassungsschützer Andreas Temme und dem Rechtsextremisten Stephan Ernst eingeräumt. Ein Untersuchungsausschuss scheint "unausweichlich".
Spezialkräfte bewachen den mutmaßlichen Lübcke-Mörder Stephan Ernst (Archiv)

Spezialkräfte bewachen den mutmaßlichen Lübcke-Mörder Stephan Ernst (Archiv)

Foto: Uli Deck/ DPA
mab/stw