Familiendrama in Horb Kinder vermutlich von Mutter vergiftet

Ermittler in Baden-Württemberg versuchen weiterhin, die Ursache des Familiendramas von Horb zu klären. Dort hatte eine Mutter ihre beiden Kinder getötet, sich dann das Leben genommen. Die 39-Jährige soll Tochter und Sohn vergiftet haben.


Horb - Die beiden getöteten Kinder aus dem baden- württembergischen Horb sind vermutlich von ihrer Mutter vergiftet worden. Danach hat sich die Frau das Leben genommen.

Dafür "spricht die überwiegende Wahrscheinlichkeit", teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag nach der Obduktion der Leichen und ersten Zeugenvernehmungen mit.

Der Vater, der zum Tatzeitpunkt im Ausland war und am Vortag mehrere Stunden vernommen wurde, ist auf freiem Fuß. Die Ermittler gehen davon aus, dass familiäre und finanzielle Probleme die Tat ausgelöst haben. Die 39-jährige Mutter soll unter Depressionen gelitten haben und war deshalb auch in Behandlung.

pad/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.