Familiendrama Türke erschießt Tochter nach TV-Auftritt

Weil sie in einer Fernsehsendung Gewalt in der Familie angeprangert hatte, ist eine junge Frau in der Türkei von ihrem Vater erschossen worden. "Du hast uns blamiert", schrie der Mann, bevor er die tödlichen Schüsse abgab.


Istanbul - Die 32-Jährige hatte in der Sendung des türkischen Privatsenders Star TV über ihre eigenen Erfahrungen in Sachen häuslicher Gewalt berichtet. Um nicht erkannt zu werden, hatte die zweifache Mutter aus der Kleinstadt Catalca bei Istanbul eine Perücke getragen.

Mit den Worten "Du hast uns blamiert" stürzte der Vater türkischen Zeitungsberichten zufolge auf die Frau zu und gab mehrere Schüsse ab. Die Tochter erlag ihren schweren Verletzungen. Der Privatsender Star TV nahm die Sendereihe aus dem Programm.

Es war bereits die dritte Gewalttat in diesem Jahr, die sich an einschlägigen Programmen türkischer TV-Sender entzündete. Im Mai war eine Mutter von ihrem Sohn mit mehreren Schüssen niedergestreckt worden, als sie nach der Sendung in ihre Heimatstadt Elazig zurückkehrte. Sie hatte in der Sendung "Stimme der Frau" des Privatsenders Kanal D berichtet, sie werde von ihrem Mann geschlagen und fürchte um ihr Leben. Im Zusammenhang mit demselben Programm waren zuvor in Izmir bei einem Streit zwischen zwei Familien zwei Menschen getötet worden. Auch die "Stimme der Frau" wurde eingestellt.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.