Fehler bei der Verhütung Arzt muss für Kind einer Patientin Unterhalt zahlen

Ein Paar aus Südbaden wollte kein Kind. Weil der Gynäkologe der Frau jedoch ein Verhütungspräparat falsch eingesetzt hat, muss er laut einem Urteil des Bundesgerichtshofes für das ungewollte Kind Unterhalt zahlen. Und zwar bis zu dessen 18. Lebensjahr.