Androhung einer Amoktat 17-Jähriger an Flensburger Schule festgenommen

In Schleswig-Holstein wird ein Jugendlicher verdächtigt, eine Amoktat geplant zu haben. Der 17-Jährige wurde festgenommen. Er hatte mehrere Messer bei sich.


An einer Flensburger Schule haben Polizisten einen 17-Jährigen festgenommen. Er habe mehrere Messer bei sich gehabt, teilte die Polizei mit. Der Jugendliche wird verdächtigt, zuvor eine Gewalttat angedroht zu haben.

Die Ermittler waren demnach über einen Chat informiert worden, in dem eine Amoktat angekündigt worden sei. Der Schreiber habe gedroht, mehrere Menschen in der Schule töten zu wollen.

Beamte hatten deshalb zu Schulbeginn Einlasskontrollen durchgeführt. Bei dem Jugendlichen wurden die Messer gefunden, hieß es. Nach ersten Ermittlungen habe sich der Verdacht gegen den Schüler konkretisiert.

bbr/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.