Kontrolle in Frankreich Vier Alligatoren in Lieferwagen – Zoll stoppt zwei Deutsche

In Frankreich sind zwei Deutsche festgenommen worden. Der Zoll hatte in ihrem Transporter vier Alligatoren entdeckt. Für deren Einfuhr gibt es strenge Beschränkungen.
Alligator (Symbolbild)

Alligator (Symbolbild)

Foto: Masa Ushioda / IMAGO

Der französische Zoll hat einen ungewöhnlichen Fund gemacht – und zwei Deutsche nach der Einreise aus Spanien mit vier Alligatoren in einem Lieferwagen gestoppt. Zunächst hätten Polizisten den Transporter an der Autobahn-Mautstation bei Le Perthus hinter der Grenze überprüft, berichtete die Zeitung »Le Parisien« . Sie baten demnach den Zoll um Hilfe, als sie auf die Alligatoren stießen.

Ein Artenschutzexperte stellte den Angaben zufolge fest, dass es sich um Alligatoren handelt, für deren Einfuhr es strenge Beschränkungen gibt. Da die Deutschen über keinerlei Papiere für den Transport verfügten, seien sie vom Zoll festgenommen und der Polizei überstellt worden. Sie erwartet ein Strafverfahren.

Die Alligatoren wurden in einen Krokodilzoo südlich von Lyon gebracht. Was die Deutschen mit den Reptilien vorhatten, wo diese herstammen und wo ihre Reise hingehen sollte, wurde nicht bekannt.

wit/dpa

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.