Freiluft-Buße Boy George geht putzen

Dass wenig durchdachte Anrufe nach hinten losgehen können, musste jetzt Popsänger Boy George erfahren: Weil er die Polizei wegen eines vermeintlichen Einbruchs alarmierte, hat ihn ein Gericht zum Outdoor-Putzen verdonnert - in den Straßen von New York.


New York - Popsänger Boy George muss fünf Tage lang tatkräftig die New Yorker Stadtreinigung unterstützen.

Sänger Boy George: Putzen in New York
Getty Images

Sänger Boy George: Putzen in New York

Der 45-jährige Musiker erfüllt damit eine richterliche Auflage, wie ein Sprecher des städtischen Reinigungsamts gestern bestätigte. "Er wird Teil unseres Teams sein", sagte der Sprecher. Wo genau der 45-Jährige eingesetzt werde, ist aber noch geheim.

Boy George, der bürgerlich George O'Dowd heißt, war zu gemeinnütziger Arbeit verurteilt worden, weil er im vergangenen Jahr fälschlicherweise einen Einbruch gemeldet hatte. Die herbeigerufene Polizei stellte in seiner Wohnung eine kleine Menge Kokain sicher. Boy George wurde in den achtziger Jahren als Sänger der Band Culture Club berühmt.

ffr/AP



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.