Bayern 87-jähriger Käsedieb verurteilt

Ein Mann hat im Augsburger Umland Käse im Wert von 4,55 Euro gestohlen. Nun wurde er zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Vor Gericht rechtfertigte er seine Tat mit Heißhunger.

Ein 87-Jähriger ist zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden, nachdem er drei Stücke Käse gestohlen hat
Fleig Eibner/ Press Photo/ imago images

Ein 87-Jähriger ist zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden, nachdem er drei Stücke Käse gestohlen hat


Ein 87-Jähriger ist vom Amtsgericht Aichach verurteilt worden, da er Käse im Wert von 4,55 Euro gestohlen hat. Gegen ihn wurde eine Freiheitsstrafe von drei Monaten zur Bewährung verhängt. Das teilte das Gericht mit.

Der Mann hatte drei Stücke Käse aus einem Reformhaus im bayerischen Friedberg eingesteckt. Dem Gericht zufolge hatte er zum Tatzeitpunkt aber genug Geld, die Ware zu kaufen. Zur selben Zeit soll er für andere Artikel in dem Geschäft bezahlt haben. Der Angeklagte rechtfertigte seine Tat mit Heißhunger.

Laut Gericht war es nicht das erste Mal, dass der Mann etwas gestohlen habe. Der 87-Jährige war bereits wegen Diebstahls verurteilt worden und stand bei der Tat noch unter Bewährung.

Mit dem Urteil wurde die Bewährungszeit auf vier Jahre festgesetzt. Es ist noch nicht rechtskräftig.

cop

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.