Fußball-WM der Frauen BKA prüfte Hinweise auf angeblichen Terroranschlag

Geheime Dokumente zeigen, wie akribisch sich die Behörden auf die Fußball-WM der Frauen vorbereiten. Das Bundeskriminalamt ging sogar Hinweisen auf einen angeblich geplanten nuklearen Anschlag beim Eröffnungsspiel nach. Fahndern zufolge gilt Frauenfußball bei Islamisten als Sinnbild des dekadenten Westens.
BKA in Meckenheim bei Bonn: "Typisch dekadente Lebensweise"

BKA in Meckenheim bei Bonn: "Typisch dekadente Lebensweise"

Foto: HERMANN J. KNIPPERTZ/ ASSOCIATED PRESS