G20-Berufungsprozess Gericht verringert Haftstrafe für 29-Jährigen

Dreieinhalb Jahre Haft waren das bislang härteste Urteil im Zusammenhang mit den G20-Ausschreitungen: Nun ist die Strafe gegen den 29-Jährigen um ein Jahr reduziert worden.
Ausschreitungen im Hamburger Schanzenviertel (Archivbild)

Ausschreitungen im Hamburger Schanzenviertel (Archivbild)

Axel Heimken/ dpa
bbr/dpa