Nach G20-Ausschreitungen Hamburger Polizei startet vierte Öffentlichkeitsfahndung

Mit neuen Fotos im Internet fahnden Hamburger Ermittler nach 53 weiteren mutmaßlichen G20-Randalierern. Ihnen werden Straftaten "von erheblicher Bedeutung" vorgeworfen.
Icon: Spiegel
SPIEGEL TV
sen/AFP