Rechtswidrige Aktion der Polizei G20-Gegner verlangen Schadensersatz von Stadt Hamburg

Während des G20-Gipfels hielt die Polizei einen Bus mit jungen Protestlern stundenlang fest. Zu Unrecht, wie ein Gericht jüngst feststellte. Nun wollen die Opfer 15.000 Euro - und kündigen weitere Klagen an.
Polizisten beim G20-Gipfel

Polizisten beim G20-Gipfel

Foto: Bodo Marks/ dpa