SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

09. Februar 2011, 22:19 Uhr

Gabrielle Giffords

Verletzte US-Abgeordnete kann wieder sprechen

Die US-Abgeordnete Gabrielle Giffords macht weiter bemerkenswerte Genesungsfortschritte nach ihrer schweren Schussverletzung. Wenige Wochen nach dem Attentat in Arizona hat sie zu sprechen begonnen.

Washington/Phoenix - Die vor einem Monat mit einem Schuss in den Kopf schwer verletzte US-Abgeordnete Gabrielle Giffords ist auf dem Weg der Besserung, jetzt spricht sie sogar wieder. Die 40-jährige Demokratin spreche "mehr und mehr", sagte ihr Sprecher, C.J. Karamargin am Mittwoch. Er wisse nicht, was genau ihre ersten Worte gewesen seien, beim Frühstück habe sie aber eines Morgens um ein Toastbrot gebeten.

Die demokratische Abgeordnete war am 8. Januar durch einen Kopfschuss schwer verletzt worden. Sechs Menschen starben bei dem Anschlag, 13 weitere erlitten Verletzungen. Der geistig verwirrte Attentäter Jared Lee Loughner muss sich vor Gericht behaupten.

Die Politikerin arbeite hart an sich und das zahle sich aus, sagte ihr Sprecher. Alle ihre Mitarbeiter seien erleichtert und davon überzeugt, "dass sie sich von dieser Sache nicht unterkriegen lässt".

Giffords' Ehemann, Nasa-Astronaut Mark Kelly, ließ via Facebook mitteilen, seine Frau nehme jeden Tag drei Mahlzeiten zu sich, "obwohl es Krankenhausessen ist". Nach Einschätzung der Ärzte ihrer Reha-Klinik im texanischen Houston könnte sich der Zustand der Politikerin soweit verbessern, dass sie im April dem Start des Space Shuttle mit ihrem Mann an Bord beiwohnen kann.

"Die Ärzte sagen, dass sie sich mit blitzartiger Geschwindigkeit erholt, gemessen an ihren Verletzungen. Aber sie scherzen auch nicht, wenn sie sagen, dass es sich hier um einen Marathon handelt", schrieb Kelly weiter. "Aber es gibt jeden Tag ermutigende Zeichen."

can/dapd/dpa/AP

URL:

Verwandte Artikel:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung