Gauner-Trick Räuber simulieren Notfall, verprügeln Autofahrer

In der Nähe von Aachen haben zwei Räuber einen Autofahrer angehalten, indem sie einen Notfall vortäuschten. Als der Pkw-Besitzer ausstieg, um zu helfen, verprügelten und beklauten sie ihn.


Dreiste Kriminelle haben nahe Aachen einen Autofahrer ausgetrickst: Gegen 22.15 Uhr war der 38-Jährige aus Stolberg mit seinem Pkw in Richtung Münsterbusch unterwegs, als er mitten auf der Fahrbahn einen scheinbar verletzten Mann auf allen Vieren entdeckte.

Er hielt seinen Wagen an, ging zu dem angeblichen Opfer und wollte ihm Hilfe anbieten. Doch als er sich über den Mann beugte, schlug ihm dieser mit voller Wucht ins Gesicht.

Damit nicht genug - aus der Deckung tauchte ein Komplize auf, der seinerseits begann, auf den Autofahrer einzuschlagen. Dann klauten die beiden Angreifer das Handy und die Geldbörse des 38-Jährigen und flohen zu Fuß. Eine Polizei-Fahndung verlief bisher erfolglos.

ala/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.