Gelsenkirchen 29-Jähriger soll Schäferhund auf Rettungskräfte losgelassen haben

Er soll "Fass!" gesagt haben: In Gelsenkirchen steht ein Mann unter Verdacht, einen belgischen Schäferhund auf Einsatzkräfte gehetzt zu haben. Diese seien daraufhin aus der Wohnung des 29-Jährigen geflohen.
bam/dpa