Gerhard Ittner in Auslieferungshaft Neonazi in Wartestellung

Gerhard Ittner gilt als radikaler Anführer der fränkischen Neonazi-Szene. 2005 tauchte er unter, nun sitzt er in Portugal in Auslieferungshaft. In Deutschland untersuchen Fahnder mögliche Kontakte zur Terrorzelle NSU - denn fünf ihrer Opfer wurden in Bayern getötet.
Gerhard "Gerd" Ittner: Den "Zusammenbruch des BRD-Regimes" bewirken

Gerhard "Gerd" Ittner: Den "Zusammenbruch des BRD-Regimes" bewirken

Foto: Peter Roggenthin/ dpa