Gestohlene Bücher Beamter hortet Millionenschatz in seinem Haus

Ein Beamter des hessischen Wissenschaftsministeriums soll mehr als 13.000 Bücher aus Bibliotheken gestohlen haben - hauptsächlich wertvolle Exemplare aus dem 18. Jahrhundert. Nun wurde der 45-Jährige auf frischer Tat ertappt.
hut/dpa/dapd