Getötete Arzthelferin Freispruch im Prozess um "Tiefgaragenmord"

Der Mord an einer Arzthelferin in einer Tiefgarage in Erlangen bleibt ungeklärt. Das Landgericht Nürnberg-Fürth sprach einen 44-jährigen Angeklagten vom Mordvorwurf frei, verurteilte ihn jedoch wegen sexuellen Missbrauchs seiner Tochter.
Freigesprochener Peter S.: "Keine ausreichenden Beweise" für eine Tatbeteiligung

Freigesprochener Peter S.: "Keine ausreichenden Beweise" für eine Tatbeteiligung

DDP
jjc/ddp
Mehr lesen über