Gießen Staatsanwaltschaft fordert dreieinhalb Jahre Haft für mutmaßlichen Würth-Entführer

Der mutmaßliche Entführer des Milliardärssohns Markus Würth soll für mehrere Jahre ins Gefängnis - das fordert die Staatsanwaltschaft. Sie hält Nedzad A. des erpresserischen Menschenraubes für schuldig.
Nedzad A. vor dem Landgericht Gießen

Nedzad A. vor dem Landgericht Gießen

Foto: Arne Dedert/ dpa
bbr/dpa
Mehr lesen über
Verwandte Artikel