Nordrhein-Westfalen Zwei Verletzte bei illegalem Autorennen

Zwei junge Männer haben sich laut Polizei in Gladbeck ein illegales Autorennen geliefert - einer der beiden und seine Beifahrerin kamen ins Krankenhaus.


In Nordrhein-Westfalen sind bei einem Verkehrsunfall zwei Menschen verletzt worden. Grund dafür ist laut Polizei Recklinghausen ein illegales Autorennen zwischen einem 18-Jährigen und einem 21-Jährigen.

Demnach rasten sie durch Gladbeck, als der Wagen des 18-Jährigen mit einem Bordstein kollidierte. Das Fahrzeug sei ins Schleudern geraten und gegen mehrere geparkte Autos geprallt. Dabei wurden der Jugendliche und seine Beifahrerin verletzt. Sie kamen ins Krankenhaus.

Bei dem Unfall entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden von mindestens 80.000 Euro. Der 21-jährige Fahrer des anderen Wagens wurde im Zuge der Ermittlungen rasch identifiziert. Die Polizei nahm ihm und dem 18-Jährigen die Führerscheine ab.

Im Video: Illegale Raserei in Berlin - Straßenrennen mit Todesfolge

ABIX

jpz/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.