Organspendeskandal Ermittlungen wegen Verdachts auf fahrlässige Tötung

Die Behörden weiten im Organspendeskandal ihre Untersuchungen aus. Nun ermittelt auch die Staatsanwaltschaft Göttingen - wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung. Durch die Fälschung von Krankenakten könnten andere Patienten lebenswichtige Spenderorgane nicht bekommen haben.
ulz/dpa