Goldfund am Königssee Schülerin darf 500-Gramm-Barren behalten

Im Sommer entdeckte eine Schülerin beim Baden einen 500 Gramm schweren Goldbarren im bayerischen Königssee. Sie meldete den Fund bei der Polizei - und jetzt gehört das wertvolle Stück ihr.
Goldbarren aus dem Königssee: Schätzwert 16.000 Euro

Goldbarren aus dem Königssee: Schätzwert 16.000 Euro

Foto: Polizeipräsidium Oberbayern Süd/ dpa
wit/AFP