Großbrand bei Kiew Polizei nimmt Leiter und Ingenieur der Treibstoffanlage fest

Nach dem verheerenden Brand in einem Treibstofflager nahe der ukrainischen Hauptstadt hat die Polizei zwei Verdächtige festgenommen: Ihnen wird unter anderem vorgeworfen, gegen Sicherheitsvorschriften verstoßen zu haben.

Feuerwehreinsatz bei Kiew: Festnahmen nach Großbrand
AFP

Feuerwehreinsatz bei Kiew: Festnahmen nach Großbrand


Mindestens fünf Menschen kamen bei dem Brand in einem Treibstofflager bei Kiew ums Leben, jetzt sind zwei Verdächtige festgenommen worden: Die ukrainische Polizei hat den Leiter sowie einen Ingenieur der Anlage in Gewahrsam genommen. Im Depot sei Benzin verschiedener Oktanzahlen gemischt sowie gegen Sicherheitsvorschriften verstoßen worden, teilten die Ermittler mit.

Der Brand war am Montagabend ausgebrochen. Nach Angaben des Zivilschutzes ist er inzwischen fast vollständig gelöscht. Es gebe kein offenes Feuer mehr, hieß es.

Insgesamt waren bis zu 1800 Menschen und 90 Fahrzeuge an dem Löscheinsatz beteiligt. 14 Menschen wurden dabei verletzt.

aar/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.