Dokument zum Wiederaufnahmeverfahren Auszüge aus Mollaths Verteidigungsschrift


Durch Klicken auf das Bild öffnet sich das Dokument als PDF. Erläuterungen zu diesem Schreiben finden Sie unter dem Bild.

Dies sind die ersten acht Seiten von Gustl Mollaths 106-seitiger Verteidigungsschrift, die er in mehreren Verfahren den Gerichten überreichte.

Der Vorsitzende Richter des Landgerichts Nürnberg hat als Zeuge im Wiederaufnahmeverfahren jetzt eingeräumt, sie nicht angenommen zu haben: "Ohne Beweisantrag nehm' ich überhaupt nichts entgegen. Kann doch nicht sein, dass mir da irgendwas auf den Richtertisch jubelt."

Die übrigen 98 Seiten bestehen teils aus Schreiben Mollaths an Banken und Behörden, teils aus kopierten Zeitungsausschnitten und Buchseiten. Mittendrin hatte Mollath einige Seiten mit Kontonummern, Anlageverzeichnissen, Überweisungsaufträgen eingefügt. Aus seiner Sicht Beweise für die Schwarzgeldschiebereien von Bankmitarbeitern. Die Staatsanwaltschaft sah es später anders.

Die Veröffentlichung dieses Dokuments dient einzig dazu, Einblick in Mollaths damalige Gedankenwelt zu geben. Von allen Anschuldigungen in diesem Schreiben distanziert sich die Redaktion ausdrücklich.

bel

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.