Anschlag Halle-Attentäter hatte Hitlers "Mein Kampf" auf dem PC

Auf Festplatten des Halle-Attentäters haben Ermittler nach SPIEGEL-Informationen nationalsozialistisches Propagandamaterial gefunden. Auch ein Video des Anschlags von Christchurch war auf dem PC gespeichert.

Halle-Attentäter mit Spezialkräften in Karlsruhe (Archiv): Er versuchte, in eine Synagoge einzudringen
Silas Stein/dpa

Halle-Attentäter mit Spezialkräften in Karlsruhe (Archiv): Er versuchte, in eine Synagoge einzudringen


Bei der Auswertung von Festplatten des Doppelmörders Stephan Balliet sind Ermittler auf einschlägiges, nationalsozialistisches Propagandamaterial gestoßen. Unter anderem entdeckten die Fahnder nach SPIEGEL-Informationen Dateien mit Hitler-Bildern, Hakenkreuzen sowie ein PDF-Dokument mit Hitlers antisemitischer Hetzschrift "Mein Kampf". Daneben fanden sich Videos mit drastischen Gewaltdarstellungen und ein Mitschnitt des antimuslimischen Massakers von Christchurch mit 51 Toten.

Titelbild
Mehr dazu im SPIEGEL
Heft 46/2019
Der Nullzins frisst das Vermögen der Deutschen auf. Was man jetzt tun muss für sein Geld

Der 27-jährige Balliet hatte am 9. Oktober versucht, während des Jom-Kippur-Gottesdiensts eine Synagoge in Halle zu stürmen, um die dort versammelten Gläubigen zu töten. Nachdem sein Versuch gescheitert war, in das Gotteshaus einzudringen, erschoss er zwei Menschen in der Umgebung und verletzte auf seiner Flucht weitere Menschen mit Schüssen, ehe er verhaftet wurde. Vor dem Ermittlungsrichter bezeichnete er sich selbst als Versager und Antisemiten.

Dieses Thema stammt aus dem neuen SPIEGEL-Magazin - am Kiosk erhältlich ab Samstagmorgen und immer freitags bei SPIEGEL+ sowie in der digitalen Heft-Ausgabe.

Was im neuen SPIEGEL steht und welche Geschichten Sie bei SPIEGEL+ finden, erfahren Sie auch in unserem kostenlosen Politik-Newsletter DIE LAGE, der sechsmal in der Woche erscheint - kompakt, analytisch, meinungsstark, geschrieben von den politischen Köpfen der Redaktion.

jdl/srö



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.