Nach rechtsterroristischem Anschlag Die Synagoge in Halle erhält eine neue Tür

Die Tür der Synagoge von Halle hielt Stephan Balliets Schüssen Stand - und rettete viele Leben. So wurde die Tür zum Symbol gegen Antisemitismus. Nun soll sie ein Mahnmal werden.
Schreiner hängen die neue Tür in der Synagoge in Halle ein

Schreiner hängen die neue Tür in der Synagoge in Halle ein

Foto:

AXEL SCHMIDT/ REUTERS

Der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde, Max Privorozki, vor der beschädigten Tür

Der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde, Max Privorozki, vor der beschädigten Tür

Foto:

Hendrik Schmidt/ dpa

apr/dpa