Angriff vor Synagoge in Hamburg Die Dämonen des Grigoriy K.

Das Entsetzen nach dem Angriff auf einen Studenten vor einer Synagoge in Hamburg ist groß. Bei dem mutmaßlichen Täter gibt es nach SPIEGEL-Informationen schon länger Hinweise auf psychische Probleme.
Polizisten vor der Synagoge Hohe Weide in Hamburg (am 4. Oktober): verstärkte Präsenz

Polizisten vor der Synagoge Hohe Weide in Hamburg (am 4. Oktober): verstärkte Präsenz

Foto: Jonas Walzberg / dpa
Hamburgs Vizebürgermeisterin Fegebank vor der Synagoge: Der Angriff dürfe nicht als Tat von Einzelnen abgetan werden

Hamburgs Vizebürgermeisterin Fegebank vor der Synagoge: Der Angriff dürfe nicht als Tat von Einzelnen abgetan werden

Foto: Jonas Walzberg / dpa
Mit Material der Agenturen
Mehr lesen über