Hamburg Unbekannter legt tote Frau an die Straße

Ein Nachbar beobachtete die Aktion: In Hamburg hat ein Unbekannter eine Frauenleiche in einem Wohngebiet abgelegt. Die Polizei geht nicht von einem Tötungsdelikt aus.

Polizisten vor einem Wohnhaus in Hamburg-Bramfeld: In der Nähe soll ein Unbekannter eine Leiche abgelegt haben
TeleNewsNetwork/ DPA

Polizisten vor einem Wohnhaus in Hamburg-Bramfeld: In der Nähe soll ein Unbekannter eine Leiche abgelegt haben


Ein Unbekannter hat laut Polizei in Hamburg eine Frauenleiche an einer Straße in einem Wohngebiet abgelegt. Ein Nachbar habe ihn dabei beobachtet und den Notruf gewählt.

Der Zeuge habe die Aktion in der Nacht zum Montag im Stadtteil Bramfeld beobachtet. Er gab laut Polizei an, von seinem Balkon gesehen zu haben, wie jemand die Leiche in der Nähe einer Straße abgelegt habe.

Die Polizei ging zunächst von einem Tötungsdelikt aus und rückte mit einem Großaufgebot an. Man sei die ganze Nacht in dem Quartier aktiv gewesen, sagte ein Sprecher. Beamte hätten Wohnungen überprüft und Bewohner des Mehrfamilienhauses befragt, aus dem die Frauenleiche offenbar getragen worden sei.

Seit längerer Zeit krank

Nach ersten Ermittlungen handelt es sich bei der Toten um eine etwa 50 Jahre alte Frau. Nach Polizeiangaben spricht alles dafür, dass sie an einer Krankheit gestorben sei. Nachbarn hätten gesagt, sie sei krank gewesen.

Wer die Frau aus dem Haus trug, ist laut Polizei unklar. Ein Sprecher sagte dem "Hamburger Abendblatt", es handle sich wohl um jemanden aus dem Mehrfamilienhaus.

jpz/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.