Größter Kokainfund in deutscher Justizgeschichte Hamburger Zoll findet Drogen im Wert von einer Milliarde Euro

Nie zuvor haben deutsche Ermittler so viel Kokain auf einmal beschlagnahmt: Im Hamburger Hafen hat der Zoll mehr als 4000 Drogenpakete entdeckt - die nicht sonderlich kreativ getarnt waren.

Taschen voller Drogen: So sieht der größte Kokainfund der deutschen Justizgeschichte aus
Hauptzollamt Hamburg

Taschen voller Drogen: So sieht der größte Kokainfund der deutschen Justizgeschichte aus


Der Zoll hat in einem Schiffscontainer im Hamburger Hafen die Rekordmenge von viereinhalb Tonnen Kokain beschlagnahmt. Die illegale Ware soll den Behörden zufolge einen Straßenverkaufswert von fast einer Milliarde Euro haben.

Die Drogen seien vor rund zwei Wochen bei einer Kontrolle entdeckt worden, teilte das Hamburger Hauptzollamt mit. "Diese enorme Menge stellt die größte Einzelsicherstellung von Kokain in Deutschland dar", teilte die Behörde mit. Die Drogen seien unter strenger Geheimhaltung und umfangreichen Sicherheitsvorkehrungen vernichtet worden.

Dem Zoll zufolge wurden die Drogen bei einer routinemäßigen Risikokontrolle in einem Frachtcontainer mit Sojabohnen entdeckt. Der war per Schiff aus Montevideo in Uruguay über Hamburg ins belgische Antwerpen unterwegs. Es handelte sich um mehr als 4200 Pakete in 211 Sporttaschen. Internationale Drogenhändlerringe schmuggeln Kokain häufig auf diese Weise in Containern aus Südamerika nach Europa.

In den vergangenen Jahren waren in Deutschland mehrfach bereits Kokainlieferungen von bis zu rund einer Tonne entdeckt worden. Allein im Hamburg zog der Zoll bedingt durch drei größere Einzelfunde im vorigen Jahr nach eigenen Angaben insgesamt 3,8 Tonnen aus dem Verkehr.

Erst im April hatten Zollbeamte auf einem Frachtschiff im Hamburger Hafen eine große Ladung Kokain abgefangen - die mit dem jetzigen Fall dennoch kaum vergleichbar ist: Rund 440 Kilogramm Kokain entdeckten die Beamten in 17 Reisetaschen in mit Reissäcken beladenen Containern.

Im Video: Kokain-Kick - Lieblingsdroge der Leistungsgesellschaft

NZZ Format

mxw/AFP/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.