Prozess gegen SS-Wachmann Das letzte Wort

Bruno D. ist angeklagt wegen Beihilfe zum Mord in 5230 Fällen. Sein Verteidiger plädiert auf Freispruch für den ehemaligen SS-Wachmann im Konzentrationslager Stutthof. Der 93-Jährige müsste vor Gericht nichts sagen - aber tut es doch.
Von Julia Jüttner, Hamburg
Angeklagter Bruno D. im Landgericht Hamburg: Beim Prozess muss er den Überlebenden aus dem KZ Stutthof ins Gesicht sehen

Angeklagter Bruno D. im Landgericht Hamburg: Beim Prozess muss er den Überlebenden aus dem KZ Stutthof ins Gesicht sehen

Foto: DANIEL BOCKWOLDT/ AFP