Pfeil nach rechts

Prozess gegen SS-Wachmann "War es wirklich so schlimm?" - "Nein. Schlimmer"

Im Hamburger Prozess gegen den 93-jährigen SS-Wachmann Bruno D. hat ein 97-jähriger KZ-Überlebender aus Norwegen seinen Sohn geschickt. Dieser trug ein bewegendes Zeugnis vor.
Gunnar Solberg mit seinem Anwalt

Gunnar Solberg mit seinem Anwalt

DANIEL REINHARDT/ AFP
Der Angeklagte Bruno D. vor Gericht

Der Angeklagte Bruno D. vor Gericht

Christian Charisius/AFP