Prozess nach Explosion in Hamburger S-Bahn-Station Staatsanwaltschaft fordert acht Jahre Haft

An einem Hamburger Bahnhof ließ Stephan K. illegale Böller explodieren - jetzt hat die Staatsanwaltschaft ihr Plädoyer gehalten: Der 52-Jährige sei wegen mehrfachen Mordversuchs schuldig.
Angeklagte mit seinem Anwalt vor Gericht (Archivbild)

Angeklagte mit seinem Anwalt vor Gericht (Archivbild)

Foto: Georg Wendt/ dpa
Explosion an S-Bahnhof: "Ich wollte die Leute erschrecken"
Foto: Georg Wendt/ dpa
Fotostrecke

Explosion an S-Bahnhof: "Ich wollte die Leute erschrecken"

jpz