Mordkommission ermittelt Leichenfund am Hamburger Michel – Verdächtiger festgenommen

Ein Passant fand die Leiche eines 62-Jährigen an der Kirche St. Michaelis. Nun meldet die Polizei eine Festnahme – und bei Durchsuchungen wurden offenbar Beweise entdeckt.
Polizeieinsatz am Hamburger Michel (28. März 2022): Hintergründe der Tat sind noch unklar

Polizeieinsatz am Hamburger Michel (28. März 2022): Hintergründe der Tat sind noch unklar

Foto: Jonas Walzberg / dpa

Kurz nachdem ein Mann in der Nähe des Hamburger Michel erstochen worden war, hat die Polizei einen Verdächtigen im Visier.

Ein 46-Jähriger sei am frühen Dienstagmorgen in einem Hotel im Stadtteil St. Georg vorläufig festgenommen worden, teilt die Polizei mit . Er soll nun vor den Haftrichter kommen. Zudem hätten die Mordermittler bei der Durchsuchung der Wohnung des Mannes sowie eines Hotelzimmers verschiedene Beweismittel sichergestellt.

Hintergründe unklar

Ein Passant hatte die Leiche des 62 Jahre alten Mannes am Montagmorgen in einem Park nahe dem Michel gefunden und die Polizei alarmiert. Die Kirche St. Michaelis – bekannt als Michel – ist eines der Wahrzeichen Hamburgs.

Ersten Erkenntnissen zufolge war der Mann mutmaßlich mit einem Messer tödlich verletzt worden. Ob die beiden Männer sich kannten und was die Hintergründe der Tat sein könnten, werde noch ermittelt, sagte eine Polizeisprecherin.

ptz/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.