Hannover 89-Jähriger stiehlt Hund – und wird von der Besitzerin aufgespürt

Vor einem Supermarkt in Hannover nahm ein 89-Jähriger einen Hund mit. Die Halterin stellte den Dieb wenige Tage später selbst: Der Senior war gerade dabei, eine ihrer Suchanzeigen zu entfernen.
Polizei im Einsatz (Symbolfoto)

Polizei im Einsatz (Symbolfoto)

Foto: Silas Stein/ dpa

Normalerweise rät die Polizei davon ab, Ermittlungen in die eigenen Hände zu nehmen. Eine 27-Jährige aus Hannover hatte jedoch offenbar den richtigen Riecher – und stellte den Dieb ihres herzkranken Jack-Russell-Terriers selbst.

Wie die Polizei  mitteilte, war ihr 13 Jahre alter Rüde »Lucki« am vergangenen Mittwochabend vor einem Supermarkt gestohlen worden. Die Besitzerin hatte das Tier vor dem Laden angeleint, als sie Einkaufen ging. Nach dem Einkauf war der Hund weg.

Auf Videoaufzeichnungen war zu sehen, wie ein älterer Mann den Hund vor dem Supermarkt mitgenommen hatte. Eine Suchaktion der Polizei in der Nähe des Marktes blieb jedoch zunächst erfolglos.

»Lucki« zurück – Halterin im Glück

Am Freitagabend entdeckte die Halterin dann einen älteren Mann, der auf die Täterbeschreibung passte. Der Senior habe gerade eine von der Frau aufgehängte Suchanzeige entfernen wollen, hieß es von der Polizei.

Von der Frau auf den Diebstahl angesprochen gab der 89-Jährige die Tat schließlich zu und ließ sich von der Frau nach Hause begleiten, wo sie »Lucki« wieder in die Arme schließen konnte. Die Ermittlungen wegen Diebstahls gegen den 89-Jährigen dauern an.

fek/dpa
Mehr lesen über