Hannover Leiche in Wohnhaus entdeckt - Polizei geht von Tötungsdelikt aus

Seit Ende August wird in Hannover eine 61-Jährige vermisst. Im Zuge der Ermittlungen hat die Polizei nun eine Wohnung überprüft. Darin entdeckten die Beamten einen Leichnam.

Einsatzkräfte in Hannover: "Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Kriminalpolizei vom Verdacht eines Tötungsdeliktes aus"
Hauke-Christian Dittrich/ DPA

Einsatzkräfte in Hannover: "Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Kriminalpolizei vom Verdacht eines Tötungsdeliktes aus"


Polizisten in Hannover haben in einer Wohnung im Stadtteil Ahlem eine Leiche entdeckt. "Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Kriminalpolizei vom Verdacht eines Tötungsdeliktes aus", teilte die Polizeidirektion in Hannover mit.

Der Leichnam sei bei Ermittlungen in einem Vermisstenfall entdeckt worden. Bei der Überprüfung der Wohnung einer seit Ende August vermissten 61-Jährigen hätten sich "eindeutige Hinweise" auf einen Leichnam in den Räumlichkeiten ergeben. In einem den Angaben zufolge nicht offen einsehbaren "Verschlag" hätten die Kriminalbeamten dann die Leiche entdeckt.

"Momentan können weder gesicherte Angaben zum Geschlecht noch zur Identität der gefundenen Person gemacht werden", hieß es.

Um möglichst wenige Spuren zu vernichten, sei der Leichnam von der Feuerwehr über das geöffnete Dach des Hauses transportiert worden. Zur Obduktion sei die Leiche dann in die Rechtsmedizin gebracht worden. Wann die Obduktion stattfinden soll, ist unklar. Weitere Details zu dem Fall sind ebenfalls noch nicht bekannt.

aar/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.